fbpx

The Art of Filming

Als ich meine ersten Erfahrungen mit Videokameras machte, waren sie für mich einfach nur ein Spielzeug. Mich faszinierte die Möglichkeit, mich selbst oder meine Geschwister aufzuzeichnen. Dann spulte man die kleine Kassette im Gerät zurück und konnte die Aufnahme ansehen. Schnell lernte ich, wie man die Aufnahmen auf den PC übertrug. Mit dem Windows Movie Maker (ja, ich muss heute selbst darüber lachen. Wirklich mit diesem Programm) konnte ich die Videos zum ersten Mal verändern. Einzelne Clips aneinander hängen. In diesen Momenten habe ich begriffen, dass ein Video nicht nur eine Aufnahme einer Situation ist. Mit dem Schnittprogramm konnte ich aus diesen Momenten eine Collage machen.

Vom Fussballspiel der Brüder bis hin zu meiner eigenen Nachrichtensendung zeichnete ich alles auf die mini-DV Kassetten auf. Es sind wunderbare Erinnerungsstücke, wenn ich die Aufnahmen heute wieder ansehe. Und sofort kommt bei mir die Emotion wieder hervor. Ich liebte diesen Camcorder.

Mehr als zehn Jahre später arbeite ich mit einem anderen Kaliber von Kamera. Die Möglichkeiten sind um ein Vielfaches grösser, aber so steigen auch die Anforderungen an den Bedienenden. In meinem aktuellsten Projekt, dem Musikvideo zum Song ‚Color of Summer‘, durfte ich auf die Fähigkeiten meines Kollegen Jonas Wiederkehr zurückgreifen. Er beherrscht die technische Seite. So konnte ich mich voll und ganz auf das Organisatorische und Kreative der Filmproduktion konzentrieren.

Neugierig, wie wir das Musikvideo produziert haben? Das Behind the Scenes-Video erscheint nächste Woche auf Youtube. Reinschauen lohnt sich!